Startseite Elemente Artikel Impressum
alle chemischen Elemente A-Z

Chemische Elemente

Barium

(Ba)

Bild vom Element

Allgemeine Einordnung
Barium hat die Ordnungszahl 56.

Eigenschaften
Barium ist ein festes Metall und hat eine silberweie Farbe. Es wird in der Luft schnell matt grau und bildet eine Oxidationsschicht. Durch seine geringe Dichte von 3,62 g/cm3 gehrt Barium zu den Leichtmetallen. Von den chemischen Eigenschaften hnelt Barium am meisten Calcium.

Eigenschaften
Barium ist ein chemisches Element mit dem Symbol Ba und der Ordnungszahl 56. Es gehrt zur Gruppe der Erdalkalimetalle im Periodensystem. Barium ist ein weiches, silbriges Metall, das an der Luft schnell oxidiert und mit Wasser heftig reagiert, wobei Bariumhydroxid und Wasserstoffgas freigesetzt werden. Es ist schwerer als Calcium, aber leichter als Strontium und hat eine geringere Dichte als Eisen oder Blei. Bariumverbindungen, insbesondere das Sulfat und das Carbonat, sind bekannt fr ihre hohe Dichte und werden in einer Vielzahl von industriellen Anwendungen eingesetzt.

Herstellung
Barium wird hauptschlich durch Elektrolyse von geschmolzenem Bariumchlorid oder durch Reduktion von Bariumoxid mit Aluminium bei hohen Temperaturen gewonnen. Es wird auch aus Bariummineralien wie Baryt (Bariumsulfat) und Witherit (Bariumcarbonat) extrahiert, indem diese in Bariumcarbonat umgewandelt und dann reduziert werden.

Verwendung
Barium wird in verschiedenen Bereichen eingesetzt. Bariumsulfat ist ein wichtiger Bestandteil von Bohrschlmmen in der l- und Gasfrderung und wird auch als Kontrastmittel in medizinischen Rntgenbildern verwendet. Bariumnitrat und -chlorat werden in der Pyrotechnik zur Erzeugung von grnem Feuer verwendet. Bariumlegierungen werden in der Metallurgie fr Lagermetalle und Gleitlager eingesetzt.

Entdecker
Barium wurde im Jahr 1774 von Carl Wilhelm Scheele entdeckt und spter von Humphry Davy im Jahr 1808 isoliert. Scheele erkannte Bariumsulfat als neues Element, konnte es aber nicht isolieren. Davy war der erste, der reines Barium durch Elektrolyse eines Gemischs aus Bariumoxid und Quecksilberoxid herstellte.