Chemische Elemente
Startseite



Elemente A-Z
- Actinium
- Aluminium
- Americium
- Antimon
- Argon
- Arsen
- Astat
- Barium
- Berkelium
- Beryllium
- Bismut
- Blei
- Bohrium
- Bor
- Brom
- Cadmium
- Caesium
- Calcium
- Californium
- Cer
- Chlor
- Chrom
- Cobalt
- Curium
- Darmstadtium
- Dubnium
- Dysprosium
- Einsteinium
- Eisen
- Erbium
- Europium
- Fermium
- Fluor
- Francium
- Gadolinium
- Gallium
- Germanium
- Gold
- Hafnium
- Hassium
- Helium
- Holmium
- Indium
- Iod
- Iridium
- Kalium
- Kohlenstoff
- Krypton
- Kupfer
- Lanthan
- Lawrencium
- Lithium
- Lutetium
- Magnesium
- Mangan
- Meitnerium
- Mendelevium
- Molybdän
- Natrium
- Neodym
- Neon
- Neptunium
- Nickel
- Niob
- Nobelium
- Osmium
- Palladium
- Phosphor
- Platin
- Plutonium
- Polonium
- Praseodym
- Promethium
- Protactinium
- Quecksilber
- Radium
- Radon
- Rhenium
- Rhodium
- Roentgenium
- Rubidium
- Ruthenium
- Rutherfordium
- Samarium
- Sauerstoff
- Scandium
- Schwefel
- Seaborgium
- Selen
- Silber
- Silicium
- Stickstoff
- Strontium
- Tantal
- Technetium
- Tellur
- Terbium
- Thallium
- Thorium
- Thulium
- Titan
- Uran
- Vanadium
- Wasserstoff
- Wolfram
- Xenon
- Ytterbium
- Yttrium
- Zink
- Zinn
- Zirconium


Chemische Elemente

Radium

(Ra)

Allgemeine Einordnung
Radium hat im Periodensystem die Ordnungszahl 88.

Eigenschaften
Radium ist ein Schwermetall, welches blauweiß glänzt, sehr weich ist und außerdem noch radioaktiv ist. Durch seine Radioaktivität fängt es an, in der Dunkelheit zu leuchten und große Strahlung besitzt. In der Natur kommt es zu Radiumisotopen indem andere radioaktive Stoffe zerfallen. Es ähnelt chemisch dem Barium, reagiert aber reaktionfreudiger und ist empfindlich gegen Wasser und Luft. Bei Luft bildet es eine Nitridschicht die schwarz ist. Bei der Flammenprobe zeigt es eine kaminrote Färbung und reagiert mit Wasser und Säuren stark und bildet Wasserstoff.

Herstellung
-

Verwendung
-

Entdecker
-


Werbung

(c) 2008 by chemische-elemente.com Hinweise Impressum